Friesenhof: Gewonnen, und der NDR schweigt

Friesenhof: Gewonnen, und der NDR schweigt

NDR

Bildschirm-Kopie Google am 22.6.2021:

Nur alte Berichte zum Friesenhof – keine aktuelle Nachricht zum rechtskräftigen Urteil des VG!

 
 
 
Ende Januar 2015 nahm das Landesjugendamt des Landes Schleswig-Holstein eine unangemeldete örtliche Prüfung der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung „Friesenhof “ vor.
Aus  Sicht des Landesjugendamtes machten es die erlangten Eindrücke und Erkenntnisse aus mit angetroffenen Bewohnerinnen und Mitarbeitern geführten Gesprächen erforderlich, der Trägerin der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung unter dem 30. Januar 2015 diverse Auflagen zur weiteren Gestaltung der Arbeit in den (Teil-)Einrichtungen aufzuerlegen. Die Auflagen wurden erfüllt, aber im Juni 2015 folgte die Schließung des Friesenhofes.
Der NDR berichtete ausführlich in seinen Nachrichten und Panorama 3.
Jetzt ist der jahrelange Rechtsstreit endgültig entschieden und die ehemalige Betreiberin der Mädchenheime hat gewonnen.
Aber  der NDR berichtet nicht. Ist ein rechtskräftig entlastendes Urteil des VG in Verbindung mit einem Beschluß des OVG keine Nachricht, obwohl sich sogar ein parlamentarischer Untersuchungsausschuß lange damit befaßt hat?
legal 1st Kommentar:
Wenn es der Einschaltquote dient, ist jede Sensation recht – welche Folgewirkungen das bei betroffenen Menschen auslöst, deren guter Ruf nachhaltig beschädigt oder vernichtet wird, ist egal.
Schlimmer, wenn dann, nach Jahren der Rufschädigung die Betroffenen endgültig gerichtlich gewinnen, dann ist das nicht einmal eine Meldung wert. Es fehlt die Sensation, und/oder das Urteil entspricht nicht der persönlichen Haltung der Redaktion.
Und die Betroffenen – hier die Betreiberin des ehemaligen Mädchenheims und die Mädchen selbst: Ihre Rehabilitation durch das rechtskräftige Urteil scheint egal. Dem NDR ist der Beschluß des OVG in der Sache keinen Bericht wert, obwohl dem Land Schleswig-Holstein große Schadensersatzforderungen allein zur Befriedigung der Insolvenzgläubiger drohen.
Es ist nicht der Auftrag eines öffentlich-rechtlichen Senders skandalisierend Sensationen zu publizieren, die Menschen vernichten, aber die Auflösung des Skandals zu verschweigen und damit den Personen die öffentliche Rehabilitation zu verweigern. Das ist Desinformation durch Nicht-Information.
 
 
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »